Zur Seitenansicht
 

Aufsatz in einer Zeitschrift

Titel
Der Schutz des Wisents im Rahmen des Programms Natura 2000
VerfasserSpasowska-Czarny, Hanna
Erschienen in
Jg. 2018, H. 2, S. 13-27
ErschienenSalzburg : Universitätsbibliothek Salzburg, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
SchlagwörterArtenschutz / Nationalpark / Natura 2000 / Naturschutz / Tierart, gefährdete / Wisent
URNurn:nbn:at:at-ubs:4-1481 Persistent Identifier (URN)
URN10.25598/tirup/2018-5 Persistent Identifier (URN)
Links
Download Spasowska-Czarny Hanna Der Schutz des Wisents im Rahmen des Programms Natura 200 [0,16 mb]
Nachweis
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Białowieża-Urwald ist ein kompakter Waldkomplex auf beiden Seiten der polnisch-weißrussischen Grenze. Der polnische Teil umfasst 62.000 ha, davon sind 10.500 ha das Gebiet des Białowieża- Nationalparks. Eine der Hauptprioritäten des Schutzes im Białowieża- Urwald ist der Schutz des Wisents, für den dieses Gebiet ein Hauptrefugium ist. Das hat seine historische Begründung hier wurden die letzten freilebenden polnischen Exemplare ausgerottet, hier kam es zur Wiederherstellung der Population, zunächst als Zucht und dann als freilebende Herden. Die Gesamtstärke der Weltpopulation des Wisents betrug 2017 ca. 6.000 Exemplare, in Polen waren es knapp 1.700 Exemplare. Dieser Zustand ist eine Folge der Realisierung vieler Projekte des Artenschutzes und enger internationaler Zusammenarbeit. Der deutliche Anstieg der Zahl der Herden und der Größe der Population zeugt von der Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen und von der Notwendigkeit ihrer Fortsetzung.

Notiz