Über die Zeitschrift

Blattlinie, Qualitätssicherung und Erscheinungsform:

Die Online-Zeitschrift „Tierschutz in Recht und Praxis“ (TiRuP) ist eine juristische Open Access-Fachzeitschrift, die sich der frei und unentgeltlich zugänglichen Publikation von sachlichen, wissenschaftlich fundierten Aufsätzen und Entscheidungsbesprechungen aus dem Bereich des Tier- und Artenschutzrechts und themenverwandter (Rechts-) Materien verschrieben hat. Die TiRuP veröffentlicht in ihrem Teil A rechtswissenschaftliche Abhandlungen und Entscheidungsbesprechungen. Teil B der Zeitschrift ist praxisorientierten Beiträgen (mit didaktischen Elementen), Gast- und Diskussionsbeiträgen, fachspezifischen Buchrezensionen sowie redaktionellen Hinweisen gewidmet.
Die TiRuP richtet sich an alle mit tier- und artenschutzrechtlichen Fragen Befassten aus Wissenschaft und Praxis.
Die TiRuP erfüllt die Kriterien des Directory of Open Access Journals (DOAJ; nähere Informationen dazu finden Sie hier). Ein internes Begutachtungsverfahren durch die Herausgeber/-innen und ein wissenschaftlicher Beirat, für den allgemein anerkannte Persönlichkeiten aus den verschiedensten mit der Thematik befassten Bereichen gewonnen werden konnten, garantieren die wissenschaftliche Seriosität und Qualität der einzelnen Beiträge sowie der gesamten Zeitschrift. Je nach Themen- bzw Fragestellung entscheiden die Herausgeber/-innen gegebenenfalls über die Durchführung einer spezifischen fachlichen Begutachtung (zB double-blind Peer Review). Näheres dazu finden Sie auf der Seite für Autorinnen und Autoren.
Die Inhalte der TiRuP erscheinen laufend digital, sodass die einzelnen Beiträge sofort mit Online-Stellung abgerufen werden können. Ein Jahrgangsband in Printversion ergänzt das Online-Medium.

Zitiervorschlag: Autor bzw Autorin, Beitragstitel, TiRuP Jahrgang/Teil, Seite.
Beispiel: Fasching, Das Ende des Online-Handels mit Tieren? Was wird aus Tierschutzorganisationen und -vereinen?, TiRuP 2017/B, 3.